Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Informationen des Gesundheitsamtes zum Thema Coronavirus

Meldung vom 27.10.2020 Corona-Bürgerhotline des Landratsamtes - Informationen zur Einreisequarantäne

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen, Telefonnummern und Links rund um das Thema Coronavirus.

Achtung! Ab Freitag, 23.10.2020 gelten erweiterte Einschränkungen des Freistaates Bayern. Weitere Informationen hier.Aufgrund des aktuell erhöhten Infektionsgeschehens und der damit verbundenen verschärften Einschränkungen nach dem Corona-Ampelsystem des Freistaates Bayern, hat das Landratsamt Passau eine Corona-Bürgerhotline eingerichtet.

Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0851 397-360 erreichbar.

Informationen zum Thema Coronavirus

Links und Infos - Aktuelle Einschränkungen

Hinweis: Für den Landkreis Passau gelten derzeit die verschärften Einschränkungen aufgrund einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100.

Welche aktuellen Einschränkungen gelten in Bayern? - Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie:
https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege:
Aktuelle Informationen und was Bürgerinnen und Bürger wissen müssen, Rechtsgrundlagen
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
Regierung von Niederbayern (Entschädigung Quarantäne): https://www.regierung.niederbayern.bayern.de/aufgabenbereiche/5g/rechtsfragen/entschaedigung_ifsg/index.phpRobert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.htmlBundesministerium für Gesundheit: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ 

Informationen für Grenzpendler

Für Grenzpendler aus Risikogebieten und damit auch aus den nahe gelegenen Gebieten in Tschechien oder Österreich wurde durch den Freistaat Bayern eine Testpflicht eingeführt. Einmal wöchentlich müssen demnach Einpendler aus Risikogebieten ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen. Für entsprechende Tests können die Testangebote in den jeweiligen Heimatländern genutzt werden. Darüber hinaus steht aber auch das Testzentrum des Landkreises Passau, Haitzinger Straße, Passau zur Verfügung. Hier ist zwingend ein vorherige Terminvereinbarung nötig. Infos unter www.landkreis-passau.de/testzentrum .

Um die regelmäßige Vorlage der Testergebnisse von Einpendlern sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber möglichst unkompliziert und ohne größeren Aufwand zu gestalten, prüft das Landratsamt derzeit, ob diese Nachweise beim jeweiligen Arbeitgeber vorgelegt werden können, da die Betriebe vor Ort selbst den besten Überblick über Ihre Arbeitnehmer aus Risikogebieten haben. Entsprechendes soll für Schulen und Hochschulen gelten. Weitere Details dazu gibt das Landratsamt in den nächsten Tagen bekannt.

Eine Einreise von Grenzpendlern ist diese Woche auf jeden Fall möglich, die erstmalige Vorlage eines Testergebnisses ist binnen sieben Tagen nach der ersten auf den 23. Oktober 2020 folgenden Einreise erforderlich.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Einreisequarantäne bzw. zur Testpflicht für Grenzpendler finden Sie hier auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums (Häufig gestellte Fragen - Bürgerinnen und Bürger - Quarantänemaßnahmen für Einreisende)

Informationen für Ein- und Rückreisende

Personen, die in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Diese Vorgaben gelten für Personen mit Wohnsitz in Bayern und für (auch kurzfristig) Einreisende mit Wohnsitz im Ausland, soweit kein Ausnahmetatbestand aus der Einreisequarantäneverordnung vorliegt.

Aktuelle Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Rechtsgrundlage (Einreisquarantäneverordnung): https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEQV/

Achtung! Abweichende Regelungen für Grenzpendler! (siehe Register oberhalb)

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Einreisequarantäne bzw. zur Testpflicht für Grenzpendler finden Sie hier auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums (Häufig gestellte Fragen - Bürgerinnen und Bürger - Quarantänemaßnahmen für Einreisende)

Personen die zur Qurantäne nach der Einreise aus einem Risikogebiet verpflichtet sind, müssen sich unverzüglich unter Hinweis auf die Quarantänepflicht bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde melden. Am einfachsten kann dies per E-Mail geschehen. In der E-Mail sollten folgende Informationen vorhanden sein:

  • vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • vollständige Anschrift
  • Einreiseort/Aufenthaltsort vor der Einreise - Angabe des Risikogebiets (Land/Region)
  • vollständige Anschrift des aktuellen Aufenthaltsorts/Quarantäneorts

Bewohner oder Personen mit Aufenthalt im Landkreises Passau senden die Angaben an: einreise-eqv@landkreis-passau.de

Bewohner oder Personen mit Aufenthalt in der Stadt Passau senden die Angaben an: einreisequarantaene@passau.de

Bewohner anderer Landkreise und kreisfreien Städte setzen sich mit dem jeweils zuständigen Landratsamt bzw. der zuständigen Stadtverwaltung in Verbindung.

Wichtige Telefonnummern

Corona-Bürgerhotline des Landratsamtes Passau:
0851 397-360

Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Corona-Virus-Hotline der Bayerischen Staatsregierung:
089 122 220

Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Die Hotline dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen. Mittels eingerichteter Kompetenzbereiche findet eine themenbezogene Weiterleitung statt. Wesentlich betroffene Lebensbereiche sind abgedeckt: Sowohl Fragestellungen zu gesundheitlichen Themen, den Kontaktbeschränkungen sowie Kinderbetreuung und Schule als auch zu Soforthilfen und anderer Unterstützung für Kleinunternehmen und Freiberufler können beantwortet werden.


• Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung: 116117
• Staatliches Gesundheitsamt: 0851/397 800
• Hotline des Bayerischen Gesundheitsministeriums: 09131/6808-5101
• Hotline des Kultusministeriums: 089/2186-2971
• Hotline des Wirtschaftsministeriums für Unternehmen: 089/2162-2101
• Telefon-Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit: 030/346 465 100

Alle aufklappen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.