Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Informationen zum Thema Coronavirus

Meldung vom 12.04.2021 Aktuelle Infektionsschutzmaßnahmen und inzidenzabhängige Regelungen - Corona-Bürgerhotline für den Landkreis Passau - Informationen zur Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und Einreisequarantäneverordnung des Freistaates Bayern

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen, Telefonnummern und Links rund um das Thema Coronavirus.

Für Bürgeranfragen zum Thema Corona bietet der Landkreis Passau ein Bürgertelefon an.

Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0851 397-360 erreichbar.

Der tagesaktuelle und maßgebliche Inzidenzwert kann hier abgerufen werden.

Inzidenzabhängige Regelungen - Inzidenz im Landkreis Passau aktuell über 100 (gültig ab 12. April)

Schulen und Kitas

Schulen und Kitas sind geschlossen. Notbetreuungsangebote bestehen unabhängig davon.

Schulen unterrichten im Distanzunterricht.

Ausnahmen vom inzidenzabhängigen Distanzunterricht:

  • Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und der Fachoberschulen (neu)
  • Jahrgangsstufe 4 (neu)


Folgende Abschlussklassen (wie bisher):

  • an Mittelschulen und Förderzentren die Jahrgangsstufen 9 und 10 sowie die Vorbereitungsklassen 2, mit Ausnahme der Förderzentren geistige Entwicklung
  • an Förderzentren geistige Entwicklung die Jahrgangsstufe 12 (Abschlussklasse)
  • an Mittelschulen die Deutschklassen der Jahrgangsstufe 9 einschließlich der jahrgangskombinierten Klassen mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9
  • an den Realschulen die Jahrgangsstufe 10
  • an den 3-stufigen Abendrealschulen die Jahrgangsstufe 3 und an der 4-stufigen Abendrealschule die Jahrgangsstufe 4
  • an den 3-stufigen und 4-stufigen Wirtschaftsschulen die Jahrgangsstufe 10 sowie an den 2-stufigen Wirtschaftsschulen die Jahrgangsstufe 11
  • an Gymnasien die Jahrgangsstufe 12
  • an den Abendgymnasien und den Kollegs die Jahrgangsstufe III
  • an den Beruflichen Oberschulen die Jahrgangsstufen 12 und 13
  • Abschluss-Jahrgangsstufen an allen sonstigen beruflichen Schulen, in welchen Schülerinnen und Schüler Abschlüsse (einschließlich Kammerprüfungen) erwerben
  • die jeweils betroffenen Schülerinnen und Schüler an den Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken

Es gilt an Schulen zur Teilnahme am Wechsel- oder Präsenzunterricht eine Testpflicht. Mindestens zweimal wöchentlich muss ein negatives Testergebnis in der Schule vorgelegt werden. Die Tests können in den Schulen unter Aufsicht durchgeführt werden, die Schulen wurden mit entsprechenden Schnell- bzw. Selbsttests ausgestattet. Alternativ kann ein Schnell- oder PCR-Test (kein Selbsttest) auch an anderer Stelle vorgenommen werden. In diesem Fall muss ein Testnachweis vorgelegt werden. In Kindertageseinrichtungen gilt keine Testpflicht.

Einzelhandel

Click & Meet mit aktuellem negativem Test im Einzelhandel

Ausgenommen bzw. inzidenzunabhängig geöffnet sind u.a. der Lebensmittelhandel und Waren des täglichen Bedarfs.

Kontaktbeschränkungen

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum sowie auf privat genutzten Grundstücken oder in privat genutzten Räumen ist mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes und einer weiteren Person erlaubt.

Ausgangssperre

Es besteht eine nächtliche Ausgangssperre in der Zeit von 22 bis 5 Uhr. Der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung ist in dieser Zeit untersagt, es sei denn, dies ist begründet aufgrund:

  • eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
  • der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke,
  • der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
  • der Begleitung Sterbender,
  • von Handlungen zur Versorgung von Tieren oder
  • von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.
Alle aufklappen

Informationen zum Thema Coronavirus

Links und Infos

Erweiterte Infektionsschutzmaßnahmen und Einschränkungen im Stadtgebiet Passau.

Welche aktuellen Einschränkungen gelten in Bayern? - Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie:
https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege:
Aktuelle Informationen und was Bürgerinnen und Bürger wissen müssen, Rechtsgrundlagen
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
Regierung von Niederbayern (Entschädigung Quarantäne): https://www.regierung.niederbayern.bayern.de/aufgabenbereiche/5g/rechtsfragen/entschaedigung_ifsg/index.phpRobert-Koch-Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.htmlBundesministerium für Gesundheit: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ 

Informationen für Ein- und Rückreisende

Die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) bestimmt, dass Personen, die in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von zehn Tagen vor der Einreise in einem vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Risikogebiet (bei einem Voraufenthalt in einem Virusvarianten-Gebiet gelten die nachstehenden Sonderregelungen; Aktuelle Liste: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html) aufgehalten haben, verpflichtet sind, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von zehn Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Eine Verkürzung der Quarantänedauer kann durch einen negativen Coronatest frühestens nach fünf Tagen nach der Einreise erfolgen.

Sonderregelung bei einem Aufenthalt in einem Virusvarianten-Gebiet:

Hat sich eine Person, innerhalb von 10 Tage vor der Einreise in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten, beträgt die Pflicht zur häuslichen Quarantäne 14 Tage. Die Möglichkeit die Quarantänezeit zu verkürzen, besteht in diesem Fall nicht.

Virusvarianten-Gebiete sind Risikogebiete für die durch das Bundesministerium für Gesundheit im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ein besonders hohes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 festgestellt wurde, weil in diesem Risikogebiet bestimmte Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet aufgetreten sind. Eine Auflistung der Virusvarianten-Gebiete finden Sie tagesaktuell hier.
Zu weiteren Einzelfragen siehe die nachfolgenden FAQs.

Anmeldepflicht:

Die betroffenen Personen sind verpflichtet, die jeweils zuständige Kreisverwaltungsbehörde zu kontaktieren und auf ihre Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne hinzuweisen. Die Kontaktaufnahme soll dabei vorrangig durch die Digitale Einreiseanmeldung erfolgen.

Digitale Einreisanmeldung

Die erhaltene Bestätigung nach der erfolgreichen digitalen Einreiseanmeldung ist bei der Einreise mitzuführen.
Soweit eine digitale Einreiseanmeldung in Ausnahmefällen nicht möglich war, ist eine schriftliche Ersatzanmeldung nach folgendem Muster auszufüllen und der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde zuzusenden: Muster Ersatzanmeldung

Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb Deutschlands, für welche zum Zeitpunkt der Einreise nach Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoVi-2i besteht. Welche Länder als Risikogebiet oder als Virusvarianten-Gebiet eingestuft werden, können Sie hier tagesaktuell abrufen: Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete

Die EQV regelt nicht, ob eine Person überhaupt nach Deutschland/Bayern einreisen darf. Sie regelt nur, ob eine Person in Quarantäne muss, nachdem sie einreisen durfte. Die Frage der Ein- oder Ausreise regelt ausschließlich der Bund. Wenden Sie sich bei Fragen hierzu bitte an das Bundesinnenministerium:

Coronavirus: Fragen und Antworten des Bundesinnenministeriums

Die gültige Einreisequarantäneverordnung sieht Ausnahmen von der Quarantäneverpflichtung vor. Die vollständige Liste der Ausnahmen ist in der entsprechenden Rechtsgrundlage (Einreisquarantäneverordnung) zu finden: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEQV/

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Einreisequarantäne, zu den Ausnahmen von der Quarantänepflicht finden Sie hier auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums (Schnellsuche der häufigsten Fragen - Bürgerinnen und Bürger - Quarantänemaßnahmen für Einreisende)

Wichtige Telefonnummern

Corona-Bürgerhotline des Landkreises Passau:
0851 397-360

Montag bis Donnerstag 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Corona-Virus-Hotline der Bayerischen Staatsregierung:
089 122 220

Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Die Hotline dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen. Mittels eingerichteter Kompetenzbereiche findet eine themenbezogene Weiterleitung statt. Wesentlich betroffene Lebensbereiche sind abgedeckt: Sowohl Fragestellungen zu gesundheitlichen Themen, den Kontaktbeschränkungen sowie Kinderbetreuung und Schule als auch zu Soforthilfen und anderer Unterstützung für Kleinunternehmen und Freiberufler können beantwortet werden.


• Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung: 116117
• Staatliches Gesundheitsamt: 0851/397 800
• Hotline des Bayerischen Gesundheitsministeriums: 09131/6808-5101
• Hotline des Kultusministeriums: 089/2186-2971
• Hotline des Wirtschaftsministeriums für Unternehmen: 089/2162-2101
• Telefon-Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit: 030/346 465 100

Alle aufklappen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.