Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Unwetter verursacht schwere Schäden im südlichen Landkreis

Meldung vom 23.06.2021 Unwetterschäden beschäftigen Einsatzkräfte - Vorsicht bei Aufräumarbeiten

Auch am Sportplatz in Schmidham in der Marktgemeinde Ruhstorf a.d. Rott richtete das Unwetter schwere Schäden an. Schlamm und umgestürzte Bäume beschäftigen die Einsatzkräfte auch noch am Tag nach dem Unwetter.

Lkr. Passau. Das Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen am Dienstagabend hat vor allem im südlichen Landkreis Passau schwere Schäden verursacht. Schlamm und umgestürzte Bäume haben die Einsatzkräfte auch am Tag nach dem Unwettereignis noch beschäftigt. Hagelkörner bis zur Golfballgröße haben an Autos und Gebäuden teils für erhebliche Beschädigungen gesorgt.

Landrat Raimund Kneidinger hat sich am Tag nach dem Unwetter ein Bild von der Lage in den betroffenen Gebieten gemacht und ließ sich von den Bürgermeistern und den Einsatzkräften informieren. 150 Einsatzstellen waren am Mittwochmorgen bereits bekannt, die Zahl wird sich aber noch deutlich erhöhen, wenn die Feuerwehren diese nacherfassen. Etwa 60 Feuerwehren waren im Einsatz, viele Einsatzkräfte und die Bauhöfe hatten auch am Mittwoch noch alle Hände voll mit der Beseitigung der Schäden zu tun. Überschwemmungen, vollgelaufene Keller, Bäume auf Straßen und Hagelschäden prägen das Schadensbild. Zur Koordinierung der Einsätze wurden im südlichen Landkreis vier Abschnittsführungsstellen in Bad Griesbach, Ruhstorf, Fürstenzell und Neukirchen am Inn eingerichtet.

Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden, Wolfgang Lindmeier (Neuburg am Inn), Jürgen Fundke (Bad Griesbach) und 2. Bürgermeister Gerhard Kubitschek (Ruhstorf a.d.Rott) berichteten von einer großen Solidarität innerhalb der Bevölkerung. Aber auch weniger betroffene Kommunen haben mit ihren Bauhöfen schnell Unterstützung zugesagt. Diesen Zusammenhalt lobte auch Landrat Raimund Kneidinger.

Glücklicherweise kam es beim Unwetter selbst nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen Personenschäden. Landrat, Bürgermeister und Feuerwehren mahnen aber zur größtmöglichen Vorsicht bei Aufräumarbeiten an privaten Grundstücken und Gebäuden. Oft kommt es dabei zu Verletzungen. Im Zweifelsfall sollten Hausbesitzer professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.