Landkreis Passau Landkreis Passau
 

„Sobald der Impfstoff da ist, können wir loslegen“

Die letzten Umbauarbeiten am Corona-Impfbus für den Landkreis Passau laufen noch. Über den späteren Ablauf im Impfmobil informierten Peter Schwankl (Mitte) und Martin Biebl (r.) von der Firma IMS Rettungsdienst. Christian Kainz (hinten v.r.), Matthias Kainz und Sebastian Höpfl von der Firma Metron Eging erklärten Landrat Raimund Kneidinger (v.l.), Verena Schwarz, Abteilungsleiterin für öffentliche Sicherheit und Ordnung und Egings Bürgermeister Walter Bauer die am Bus nötigen Umbaumaßnahmen.

Meldung vom 14.12.2020 Corona-Impfbus des Landkreises Passau kurz vor Fertigstellung – Auch stationäres Impfzentrum ist startklar

Passau. „Wir warten eigentlich nur noch auf den Impfstoff, alles andere ist bereit,“ sagte Landrat Raimund Kneidinger am Montag bei der Besichtigung des Impfbusses des Landkreises Passau. Zusammen mit den Vertretern der Firma IMS Rettungsdienst, die Impfzentrum und Impfbus im Auftrag des Landkreises Passau betreiben werden, machte sich der Landrat ein Bild von den letzten Umbauarbeiten des Busses bei der Firma Metron Eging.

„Als drittgrößter Flächenlandkreis Bayerns stehen wir hier vor einer besonderen Herausforderung,“ sagt Landrat Raimund Kneidinger. Deshalb werde es zusätzlich zum stationären Impfzentrum im Gemeindebereich Salzweg ein „mobiles Impfzentrum“ geben, um besonders für Menschen mit eingeschränkter Mobilität in den einzelnen Kommunen vor Ort die Möglichkeit einer Corona-Impfung anbieten zu können.

„Wir lassen dazu extra einen ehemaligen Flughafenbus umbauen und so einrichten, dass wir den Impfablauf wie auch im stationären Impfzentrum im Durchlaufverfahren darstellen können. Registrierung, ärztliches Aufklärungsgespräch, Impfung und das Auschecken bzw. die Terminvereinbarung für die zweite Impfung wird komplett im Bus abgewickelt. Vor dem Bus kommt dann noch ein Wartebereich zur Nachbeobachtung hinzu,“ erklärt Peter Schwankl, Chef der Firma IMS-Rettungsdienst.

Für den Landrat besonders wichtig: Der Umbau des Busses zum Impfmobil erfolgt komplett im Landkreis Passau bei der Firma Metron Eging. Die auf Messe- und Exponatenbau spezialisierte Firma hat den Bus nach den Anforderungen von IMS geplant und baut ihn nun entsprechend um. Etwa sechs bis acht Beschäftigte der Eginger Firma arbeiten momentan daran, den Impfbus rechtzeitig zum Impfbeginn fertigzustellen, erläutert Christian Kainz, Geschäftsführer der Firma Metron Eging. „Wir haben das Know-How und die Erfahrung für solche Blitzaufträge,“ fügt er hinzu. Alle Einrichtungs- und Ausbauschritte werden bei Metron Eging durchgeführt. Die Firma beschäftigt beispielsweise Elektriker, Schreiner oder Metallbauer, sodass man für den kompletten Umbau nicht von Fremdfirmen abhängig ist.

Landrat Raimund Kneidinger freut sich, dass er den Bürgerinnen und Bürgern im Passauer Land bei der Corona-Impfung zusammen mit dem Betreiber des Impfzentrums fast einen Haustür-Service anbieten kann. „Der Corona-Impfstoff ist für uns alle ein Lichtblick und ein erster Schritt für eine vorsichtige Rückkehr zur Normalität. Wir wollen damit möglichst viele Menschen erreichen und die Möglichkeit zur Impfung bieten,“ so der Landrat. Er sei zuversichtlich, dass dies mit dem Komplettpaket von Impfzentrum und Impfmobil gelingen werde. „Wir sind bereit. Sobald der Impfstoff da ist, können wir loslegen,“ sagt Kneidinger.

Aktuelle Informationen zu den Impfungen, zu Impfzentrum und Impfbus finden Sie unter: www.landkreis-passau.de/impfzentrum

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.