Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Nach Großbrand bei Thyrnau: Landrat lobt Einsatzkräfte

Bei der Informationsrunde v.li. Franz Emmer, Landrat Franz Meyer, Markus Fisch, KBI Horst Reschke, Franz Fisch und Bürgermeister Alexander Sagberger.

Meldung vom 27.08.2019 Nach Großbrand bei Thyrnau: Landrat lobt Einsatzkräfte

Thyrnau. Fassungslos angesichts der Zerstörung einerseits, aber voller Bewunderung für den Optimismus der Eigentümer-Familie Fisch andererseits war Landrat Franz Meyer beim Ortstermin in Wingersdorf (Gemeinde Thyrnau), wo am Wochenende ein Großbrand mehrere Gebäude eines Bauernhofes vernichtet hatte.

Jetzt beginnt das Aufräumen, und noch immer sind Feuerwehrleute vor Ort im Einsatz. „Wir sind seit dem Brand bis heute Montag ununterbrochen vor Ort gewesen“, berichtet Kreisbrandinspektor Horst Resche und lobt seine rund 250 Einsatzkräfte von 21 Feuerwehren. Auch Landrat Franz Meyer, der sich zusammen mit Bürgermeister Alexander Sagberger über den aktuellen Stand informierte, lobte wie der Bürgermeister die Einsatzkräfte. „Innerhalb weniger Tage war ich jetzt an drei Brandplätzen“, so Meyer, der dabei nur hoch motivierte Einsatzkräfte angetroffen habe. Auch der Brandleider denkt schon wieder darüber nach, wie er diesen großartigen ehrenamtlichen Einsatz wieder gutmachen könnte.

Der Brand in Thyrnau war der zweite Großbrand eines landwirtschaftlichen Betriebs innerhalb von zehn Tagen im Landkreis Passau. Gut eine Woche zuvor war in der Gemeinde Haarbach ebenfalls ein landwirtschaftliches Anwesen in Brand geraten. 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.