Landkreis Passau Landkreis Passau
 

In 30 Nahverkehrsbussen gilt: Kostenfreies Internet für alle

„Wir sind online!“ Den Praxistest machen (v.l.) Magdalena Kneidinger (ÖPNV-Referat), Josef Maierhofer (RBO), Landrat Franz Meyer, Busfahrer Daniel Sonnleitner, Gerhard Gröpel (Busunternehmen Niedermayer) und Philipp Pitsch (RBO).

Meldung vom 07.06.2019 Ausstattung mit „BayernWLAN“ abgeschlossen – Sicherheit durch Jugendschutzfilter

Passau. Gemäß einer Vereinbarung mit dem Finanz- und Heimatministerium haben jetzt ein Drittel aller Nahverkehrsbusse im Landkreis Passau kostenfreies WLAN für alle Fahrgäste an Bord. Die Umrüstung der 30 Busse ist abgeschlossen, der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Passau zählt damit zu den ersten im Freistaat mit Internetzugang. Das sogenannte“ BayernWLAN“ ist rund um die Uhr einsatzbereit und kennt keine Begrenzung des Datenvolumens. Und dank eines aktuellen Jugendschutzfilters ist das Angebot für die Fahrgäste auch in punkto Sicherheit auf dem modernsten Stand.

Die mit Internetzugang ausgestattete Busse sind mit einem „BayernWLAN“-Aufkleber gekennzeichnet,  erklärt der Niederlassungsleiter Produkt der Regionalbus Ostbayern GmbH (RBO) in Passau, Josef Maierhofer. Die RBO und weitere beteiligte Busunternehmer übernehmen die laufenden Betriebskosten. Die Anfangsinvestition übernahm der Freistaat.

Der Einstieg in das BayernWLAN ist leicht und praktisch: Jeder Hotspot heißt „@BayernWLAN“. Es sind keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich, auch eine Registrierung ist nicht nötig.