Landkreis Passau Landkreis Passau
 

"FrauenTreffs im Landkreis Passau" mit Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung ausgezeichnet

Meldung vom 22.07.2021 Projekt von Integrationsmanagerin des Landratsamtes Passau, Patrizia Hager als einer von zwei Preisträgern in Niederbayern ausgewählt

Einer der beiden Preisträger aus Niederbayern des Ehrenamtspreises der Versicherungskammer Stiftung ist das Projekt

Passau. Wie können Menschen mit Migrationshintergund bestmöglich in die Gesellschaft integriert werden? Wie gelingt der Alltag in der neuen Wahlheimat für Neubürger? Das sind Fragen, mit denen die Integrationsmanagerin des Landratsamtes Passau, Patrizia Hager alltäglich konfrontiert ist. Eine Antwort auf diese Fragen wurde mit dem Projekt "FrauenTreffs im Landkreis Passau für Frauen mit Migrationshintergrund" gefunden.

Das Projekt, das von Patrizia Hager und der ehemaligen Integrationslotsin des Caritasverbands in der Diözese Passau, Martina Koch, ins Leben gerufen wird von ehrenamtlich tätigen Migrantinnen in den Gemeinden durchgeführt wird. FrauenTreffs zielen darauf ab, interkulturelle Begegnungsstätten im ländlichen Raum zu etablieren und hierbei insbesondere das Bedürfnis von Migrantinnen nach Information, Austausch und Begegnung aufzugreifen, dezentral an ihrem Wohnort.  Es entstehen niedrigschwellige Begegnungs-, Bildungs- und Integrationsangebote für Frauen mit Migrationsgeschichte, die das gemeinsame, interessens-bezogene Handeln und die Vernetzung der Frauen untereinander ermöglichen. Die FrauenTreffs werden von Migrantinnen geleitet, die schon länger in Deutschland leben, sehr gut Deutsch sprechen und bereits einen guten Platz gefunden haben in der Gesellschaft. Sie dienen auch als Vorbild für neuangekommene Frauen. Ausgewählt und fachlich begleitet werden sie von der kommunalen Integrationsmanagerin. Die Umsetzung in den verschiedenen Kommunen des Landkreises erfolgt in enger Kooperation mit der Kommunalen Integrationsmanagerin des Landkreises mit den Kommunen aber auch mit den Kirchengemeinden vor Ort sowie mit der Diakonie bzw. dem Landkreis Passau und der Regierung von Niederbayern.

Die Jury des Ehrenamtspreises der Versicherungskammer Stiftung hat dieses Jahr unter dem Motto „Stadt − Land − Lebenswert“ nach Initiativen und Projekten in Bayern und der Pfalz gesucht, die durch das erfolgreiche Zusammenwirken von Ehrenamt und Kommune die Lebensqualität und -situation vor Ort stärken und verbessern. Dabei hat das Passauer FrauenTreff-Projekt überzeugen können, wie Stiftungsvorstandsmitglied Franz Kränzler sagte.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck, der den mit 5.000 Euro dotierten Preis überreicht und Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Eva Gottstein lobten in ihrer Rede bei der Preisverleihung das Engagement der ehrenamtlichen Migrantinnen vor Ort und betonten die Bedeutung des Ehrenamts innerhalb der Gesellschaft. Landrat Raimund Kneidinger freute sich mit den Preisträgerinnen über die Auszeichnung. "Mit diesem Projekt zeigt sich beispielhaft, wie erfolgreiche Integrationsarbeit gelingen kann," so der Passauer Landrat.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.