Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Änderung der Containment-Strategie: Nur noch Kontaktpersonen im häuslichen Umfeld und in Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen werden ermittelt

Meldung vom 02.11.2021 Änderung der Containment-Strategie: Nur noch Kontaktpersonen im häuslichen Umfeld und in Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen werden ermittelt

Lkr. Passau. Mit der Änderung der Quarantäneregelungen für Kontaktpersonen hat der Freistaat Bayern auch die Containment-Strategie, also die Regelung für die Kontaktpersonenverfolgung angepasst. Die Kontaktpersonenermittlung und –benachrichtigung durch das Gesundheitsamt beschränkt sich künftig nur noch auf Haushaltangehörige, da hier ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht, sowie auf Einrichtungen mit vulnerablen Personen. Zu den entsprechenden Regelungen für Schulen und Kindertageseinrichtungen hat der Freistaat Bayern noch eine gesonderte Vorgabe angekündigt. Für den Landkreis Passau gilt entsprechend der niederbayernweit einheitlichen Regelung außerdem, dass eine Freitestung von Kontaktpersonen nicht mehr möglich ist. Die Quarantänedauer beträgt für Kontaktpersonen grundsätzlich zehn Tage.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.