Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Ehemaliges Zisterzienserkloster und Klosterkirche, Fürstenzell

Das ehemalige Zisterzienserkloster Fürstenzell, das 1274 von dem Domherrn Hartwig aus Passau gegründet wurde, wurde mit Mönchen aus Aldersbach besiedelt.

Gegen Mitte des 18. Jahrhunderts wurde das gotische Gotteshaus von Johann Michael Fischer neu geplant. Zur reichen Ausstattung der Kirche leistete Johann Baptist Modler einen wesentlichen Beitrag. Als Freskant war der Tiroler Jakob Zeiler tätig. Josef Matthias Götz schuf zwei Seitenaltäre; der Hochaltar ist das früheste noch erhaltene Werk des Bildhauers Johann Baptist Straubs. Glanzpunkt der Klosteranlage ist die Bibliothek. Joseph Deutschmann hat das kostbare Schrankwerk sowie die zwölf expressiven Atlaren in der Fürstenzeller Klosterbibliothek geschaffen und sind Höhepunkt seines Schaffens.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.