Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, ambulante Hilfe, stationäre Hilfe

Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung ist eine flexible, ambulante Hilfe für Kinder und Jugendliche, die aufgrund besonderer individueller Problemlagen und Problemkonstellationen eine längerfristige und unter sozialpädagogischen Aspekten besonders intensive Betreuung zur Bewältigung ihrer meist krisenhaften und akutproblematischen Lebenssituation benötigen.

 

Das Betreuungssetting soll sich an den individuellen Notwendigkeiten und Voraussetzungen der Kinder und Jugendlichen orientieren.

Diese Form der Hilfe basiert auf den individuellen Ressourcen, Stärken und noch vorhandenen Selbsthilfepotenzialen der jungen Menschen.

Längerfristige Ziele sind die soziale Integration und die eigenverantwortliche Lebensführung der jungen Menschen, die in den meisten Fällen nur schrittweise und durch häufige Modifikationen in den Zielsetzungen und der Methodik während des Betreuungsverlaufs erreicht werden können.

 

Die individuellen Ziele konzentrieren sich im Wesentlichen auf die Stärkung der psychosozialen Kompetenzen und die Stabilisierung der Persönlichkeit der jungen Menschen, um eine ausreichende Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen.

 

Zu diesem Zweck ist der Abbau von akuten und auch latenten Gefährdungen und von entwicklungsbedingten Krisen erforderlich.

 

Die betroffenen jungen Menschen haben in der Regel eine massiv problembelastete psychosoziale Lebenssituation zu bewältigen.

Ihr individueller Erfahrungshintergrund ist meist geprägt durch Beziehungsabbrüche, Deprivation, Isolation, verschiedenen Formen von Gewalt und  anderen Verletzungen ihrer physischen und psychischen Integrität.

 

Diese massiven Belastungen und ihre Auswirkungen gefährden die soziale Integration und können zur Folge haben, dass die jungen Menschen ihren Lebensmittelpunkt in der faktischen Obdachlosigkeit suchen und massive Unterstützung benötigen, um nicht in gefährdende Milieus wie Drogen-, Prostitutions- und Gewaltszene abzugleiten oder sich darin zu verfestigen.

 

Diese Form der Hilfe umfasst neben der intensiven Unterstützung bei persönlichen massiven Krisen und Problemlagen auch praktische Hilfe bei der Beschaffung und Erhalt einer geeigneten Wohnmöglichkeit, Vermittlung einer geeigneten schulischen oder beruflichen Ausbildung, Verwaltung der Aus-bildungs- und Arbeitsvergütung und anderer finanzieller Hilfen, sowie sinnvolle Gestaltung der Freizeit.

 

Aufgrund der Biographien und Problemlagen vieler junger Menschen, für die diese Form der Hilfe indiziert ist, muss in der Regel ein multifaktorieller Arbeitsansatz und die Kooperation mit anderen psychosozialen Fachdiensten durchgeführt werden.

Landratsamt Passau - Kreisjugendamt SG 35

Passauer Straße 39
94121 Salzweg 0851/397-553 (Sekretariat) 0851/397-592 E-Mail versenden Kartenansicht

Öffnungszeiten

Persönliche Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Telefonische Erreichbarkeit zu folgenden Zeiten:
Mo.-Fr.: 07:30 Uhr – 12:00 Uhr
Mo.: 13:00 Uhr – 16:00 Uhr
Mittw: 13:00 Uhr – 17:00 Uhr

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.