Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Nach erfolgreicher Premiere 2018: Landkreis Passau ist wieder bei „Seniorita“ dabei

Präsentierten das Programm der „Seniorita 2019“: (v.l.) Daniela Schalinski (Senioren-Fachstelle), Landrat Franz Meyer, Veranstalterin Gabi Menacher und Abteilungsleiter Andreas Buettner.

Meldung vom 24.01.2019 Beteiligung an der „Messe für die besten Jahre des Lebens“ im Rahmen der ILE Bayerwald – Umfrage und Sonderbusfahrt

Passau/Deggendorf. „Die Seniorita war bei ihrer Premiere 2018 die bislang größte Messe in Südostbayern, die ihren Fokus auf die wachsende Altersgruppe 50, 60, 70 plus legt“ – dieses Fazit von Veranstalterin Gabi Menacher ist für den Landkreis Passau einer der Gründe, im Rahmen der Mitgliedschaft bei der ILE Bayerwald auch heuer wieder Partner der Messe am 23./24. Februar 2019 in Deggendorf zu sein. Zum Eröffnungstermin  der Messe am 23. Februar  findet wieder eine organisierte Busfahrt mit den Seniorenbeauftragten des Landkreises Passau zum gemeinsamen Messebesuch mit Landrat Franz Meyer statt

Zusammen mit den ILE-Landkreisen Freyung-Grafenau, Regen und Straubing-Bogen Deggendorf soll die Präsentation des Passauer Landes in der Deggendorfer Stadthalle wieder ein Beitrag zur „aktiven Senioren-Arbeit“ in und für die Region sein, so Landrat Franz Meyer. Bei der Vorstellung des Messe-Programms zeigte sich der Landrat überzeugt, dass Information über Angebote zur Gestaltung der „besten Jahre“ die wichtigste Voraussetzung für gelingende Seniorenarbeit sei. Nach Einschätzung von Daniela Schalinski, Fachstelle Senioren am Landratsamt Passau, wende sich die Messe direkt an Senioren und ihre Angehörige und sei damit generationenübergreifend. Gerade wenn Themen wie Pflege oder Wohnen im Alter anstünden, tauchten Fragen auf, die alle Altersgruppen angingen. Daher arbeitet die Seniorenfachstelle derzeit auch an einer Umfrage unter den Messebesuchern. „Wir haben Gelegenheit, uns direkt von Betroffenen und Interessierten ein Meinungsbild zu Themen wie Digitalisierung oder auch Mobilität einzufangen.“

Abteilungsleiter Andreas Buettner war sich sicher: „Auf der Messe zeigen wir konkret, was die Region für die ältere Generation leisten kann.“ Der Landkreis Passau wird in Deggendorf unter anderem über seine seniorenpolitisches Gesamtkonzept informieren und die aktuelle Notfallmappe präsentieren, die mittlerweile zu den meist nachgefragten Publikationen des Landratsamtes zählt.

Informieren wird die Fachstelle auch über den „Seniorenwegweiser“, einem Ratgeber für die ältere Generation mit Tipps, Infos und Adressen zu wichtigen Themen wie Pflege, Wohnen im Alter, Prävention, Gesundheit, aber auch für eine erfüllte und vielfältige Freizeitgestaltung im Alter. Der „Demenzwegweiser“ greift  Themen rund um die Demenz mit prägnanten Informationen zur medizinischen Versorgung, Hilfen für Demenzkranke und deren Angehörige, Pflege und finanzielle Leistungen auf. Hinzu kommen Beratung und Information zu verschiedenen seniorenspezifischen Themen und auch eine allgemeine Beratung zum Thema Rente durch das Staatliche Versicherungsamt am Landratsamt Passau durch Ludwig Knötig.

Die Seniorenfachstelle am Landratsamt Passau Fachstelle ist eine koordinierende Stelle mit Wegweiserfunktion.  Sie kann und soll von den Gemeinden, Organisationen und Einrichtungen kontaktiert werden, die sich in der Seniorenarbeit einbringen.

Der Eintritt für die Messe beträgt fünf Euro, für VdK-Mitglieder und Inhaber der Ehrenamtskarte zwei Euro. Schwerbehinderte haben freien Eintritt. Die Schirmherrschaft der „Seniorita“ 2019 hat die Präsidentin des Sozialverband VdK Deutschland, Verena Bentele übernommen.