Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Landkreis Passau bündelt Kräfte für mehr Integration

24.01.2018 Integrationslotsung und Ehrenamtskoordinierung werden in ein Projekt zusammengefasst – Hervorragende Zusammenarbeit mit Caritas und Diakonie

v.l.: Landrat Franz Meyer, Büroleiterin Birgit Bachl, Jens Oestreicher (Diakonie, Abteilungsleiter Migration und Asyl), Katharina Beck (Diakonie, Integrationslotsin und Ehrenamtskoordinatorin), Dekan Dr. Wolfgang Bub, Beate Heindl (Caritas, Fachbereichsleiterin Ehrenamt, Integrationslotsin und Ehrenamtskoordinatorin), Caritas-Vorstand und Diakon Konrad Niederländer, Martina Koch (Integrationslotsin und Ehrenamtskoordinatorin), Abteilungsleiterin Verena Schwarz und Ingrid Aldolzo-Entholzer (Abteilungsleiterin Gemeindecaritas und Grundsatzfragen)

Passau. Seit 1. Januar ist die Arbeit von Integrationslotsin Martina Koch und der Koordinierungsstelle Ehrenamt Asyl mit Beate Heindl und Katharina Beck im gemeinsamen Projekt „Integrationslotsung und Ehrenamtskoordinierung Passauer Land“ zusammengefasst. Alle drei Akteurinnen werden sich eng untereinander abstimmen, um effektiv folgende Aufgaben zu bearbeiten:

  • Unterstützung, Beratung und Koordination von ehrenamtlich Engagierten im Bereich Asyl und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Vernetzung von einschlägigen Stellen der Verwaltung im Bereich Asyl (u.a. Ausländeramt, Jobcenter, Arbeitsagentur, Asylsozialberatung, Kammern) mit den Ehrenamtlichen durch Austauschtreffen und Informationstransfer durch schriftliche Informationen (incl. regelmäßigem Newsletter)
  • Begleitung und Motivation der ehrenamtlich Engagierten sowie die Gewinnung und Auswahl neuer Freiwilliger, hier explizit auch Migrantinnen und Migranten, die bereits in die Gesellschaft integriert wurden
  • Funktion als Ansprechpartnerinnen für die Kommunen und Vermittlerinnen zwischen Kommunen und freiwilligen Helfern, aber auch für Bürger, Initiativen und Verbände zur Vernetzung und Vermittlung von Fachstellen
  • Der Schwerpunkt „Wohnen“, den Integrationslotsin Martina Koch bereits seit Juni erfolgreich verfolgt, soll beibehalten und weiterentwickelt werden. Die Zusammenarbeit mit der Wohnungsbörse des Landratsamtes und die Mieterqualifizierung nach dem Neusässer Konzept sollen beibehalten werden
  • Organisation von Schulungen nach Bedarf für die Ehrenamtlichen hier auch Schaffen von Bewusstsein für die Notwendigkeit von Wertebildung für eine gelingende Integration
  • Übergeordnetes Ziel ist die Schaffung von Strukturen im Landkreis, die die Ehrenamtlichen entlasten und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft fördern.

Landrat Franz Meyer, Diözesancaritas-Vorstand Diakon Konrad Niederländer und Dekan Dr. Wolfgang Bub zeigten sich bei der Vorstellung von Integrationslotsung und Ehrenamtskoordinierung überzeugt, dass die Zusammenarbeit des Landkreises Passau mit dem Diözesancaritas-Verband und der Diakonie Vorbildcharakter für ganz Bayern habe. Die Verbindung aus der hohen Sachkompetenz in den Wohlfahrtsverbänden mit der Teilnahme am entsprechenden Förderprogramm des Freistaates und der Unterstützung durch den Landkreis habe eine Konstruktion ermöglicht, die den Ehrenamtlichen in den Helferkreisen, Organisationen und Privatinitiativen sehr effektiv helfen könne.

Grußwort von Landrat Franz Meyer anl. des Pressegesprächs Integration (Koordinierungsstelle Asyl, Integrationslotsin und Bildungskoordinatorin)