Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Ausbau für mehr Sicherheit in Thannet

Die Arbeiten an der Kreisstraße PA 86 haben bereits begonnen. Bürgermeister Florian Gams (v.l.) und Landrat Franz Meyer sowie die Vertreter der Stadt Vilshofen, der Kreisstraßenverwaltung und der Baufirmen freuen sich über die Verbesserungen der Verkehrssicherheit durch den Ausbau.

Meldung vom 15.10.2019 Landkreis Passau beginnt Sanierung der Kreisstraße PA 86

Passau. Nach umfassenden Planungen hat nun der Ausbau der Kreisstraße PA 86 in Thannet begonnen. Bei einem Ortstermin gaben Landrat Franz Meyer, Vilshofens Bürgermeister Florian Gams, Vertreter der Kreisstraßenverwaltung, der Stadt Vilshofen a.d.Donau und der beteiligten Baufirmen den offiziellen Startschuss für den ersten Bauabschnitt der Sanierungsmaßnahme.

Die Leistung umfasst den Vollausbau der Kreisstraße PA 86 im Abschnitt 80, Station 3,510 bis 4,288. Vorrangiges Ziel ist eine erhebliche Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Die Fahrbahn wird auf Grund der örtlichen Gegebenheiten auf eine Breite von 7,0 m ausgebaut. Von der Stadt Vilshofen wird dazu auf einer Länge von 780 m ein Gehweg auf der Anliegerseite ausgebaut. Der frostsichere Oberbau liegt insgesamt bei 77 cm, davon werden 20 cm Asphalttragschicht und 4 cm Asphaltdeckschicht eingebaut. Die Böschungen werden mit der Regelneigung 1:1,5 ausgebildet und teilweise begrünt (Regiosaat).

Für die Baumaßnahme wurden umfangreiche Probenahmen und Laboranalysen veranlasst und ein Abfallentsorgungs- und -verwertungskonzept erarbeitet. Soweit werden die vorhandenen Kiestragschichten größtenteils zum Wiedereinbau verwertet. Es werden daher nur ca. 1.000 t Aushubmaterial (Z 0 bis Z 1.2) ordnungsgemäß entsorgt. Um diese ordnungsgemäße Entsorgung von Bodenaushub zu gewährleisten, wird die Baumaßnahme von einem Sachverständigen begleitet. Die geplanten Umleitungsbeschilderungen sowie die notwendigen Maßnahmen für die Vollsperrung der Kreisstraße wurden mit der Verkehrsbehörde und der Stadt Vilshofen abgestimmt.

„Der Landkreis Passau bedankt sich bei den Beteiligten, allen voran den Grundstückseigentümern, den Fachbehörden, der Regierung von Niederbayern, insbesondere der Förderbehörde sowie der Verkehrsbehörde, der Polizeiinspektion und der Stadt Vilshofen für die Unterstützung,“ so Landrat Meyer bei dem Termin. Vilshofens Bürgermeister Florian Gams freut sich, dass durch den Ausbau die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werde, sowohl für den motorisierten Verkehr, als auch für Fußgänger.