Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Maschinenlärmschutzverordnung 32. BImSchV

Sie gilt für 57 unterschiedliche Geräte- und Maschinenarten, von Baumaschinen - wie etwa Betonmischer und Hydraulikhämmer-, über Bau- und Reinigungsfahrzeuge, darunter Transportbetonmischer und Kehrmaschinen, bis hin zu Landschafts-und Gartengeräten, wie Kettensägen, Laubbläser und Rasenmäher. Alle Geräte dieser Art, die neu auf den Markt kommen, müssen künftig mit einer Kennzeichnung versehen werden, auf der die Hersteller den Schallleistungspegel angeben, der garantiert nicht überschritten wird. Über die Vorgaben der EU hinaus enthält die deutsche Lärmschutzverordnung Regelungen, die den Gebrauch der Maschinen und Geräte in bestimmten empfindlichen Bereichen einschränken, etwa in Wohngebieten, an Sonn- und Feiertagen sowie während der Abend- und Nachtzeiten. So gilt u.a. für reine Wohn-, Kur- und Klinikgebiete, dass diese Geräte und Maschinen sonn- und feiertags gar nicht und an Werktagen in der Zeit von 20 Uhr bis 7 Uhr nicht betrieben werden dürfen. Für besonders laute Geräte wie Laubbläser und -sauger gelten auch an Werktagen weitere zeitliche Einschränkungen."


Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Michael Stoiber
Aufgabenverantwortlicher
+49 851 397-302+49 851 397 903023.02michael.stoiber@landkreis-passau.de
Jakob Dietrich
Stellvertreter
+49 851 397-309+49 851 397 903093.01jakob.dietrich@landkreis-passau.de
Katharina Rieger
Stellvertreterin
+49 851 397-415+49 851 397 904153.01katharina.rieger@landkreis-passau.de

Links

Anschrift

- Umweltschutz Landratsamt Passau

Domplatz 11
94032 Passau
Telefon: +49 851 397-1
Fax: 0851/397-343

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.: 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mo.: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittw.: 13:00 Uhr bis 17.00 Uhr
darüber hinaus telefonische Vereinbarung