Landkreis Passau Landkreis Passau
 

Hepatitis C

Hepatitis C ist eine durch das Virus Hepatitis C übertragene Leberentzündung.

Die akute Hepatitis C gehört zu den meldepflichtigen Erkrankungen.

Krankheitssymptome: viele Menschen haben keine Beschwerden (können andere aber trotzdem anstecken). Wenige haben unspezifische Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Druckgefühl im Oberbauch. Häufig fällt die Krankheit erst durch erhöhte Leberwerte auf.

Risiko: Bei 50-85 % der Infizierten kann der Körper das Virus nicht eliminieren und es kommt zu einer chronischen Hepatitis C. Diese Personen sind gefährdet durch eine zunehmende Schädigung der Leberzellen, es kann sich eine Schrumpfleber (Leberzirrhose) (in bis zu 20 %) oder auch ein Leberzelltumor (hepatozelluläres Karzinom) entwickeln. Darüberhinaus können diese Personen andere anstecken.

Übertragung von Hepatitis C:

  • Hepatitis C wird durch infiziertes Blut oder Blutprodukte übertragen (heutzutage werden Blutspender und Blutkonserven hierauf getestet)
  • Gemeinsame Verwendung von Spritzen oder Spritzzubehör bei i.v. Drogenkonsum stellt ein hohes Risiko dar, 50-80 % der User sind infiziert.
  • Ungeschützter Sexualkontakt wird als Übertragungsweg diskutiert, v.a. wenn es zu kleinen Schleimhautverletzungen kommt.
  • Während Schwangerschaft und Geburt kann die Infektion auf das ungeborene Kind übertragen werden, das Risiko ist jedoch gering.
  • Eine Übertragung ist auch möglich durch ungenügend gereinigte Gegenstände des täglichen Lebens wie Nagelscheren, Rasierapparate, Zahnbürsten.
  • durch Nadelstichverletzungen bei medizinischem Personal
  • bei vielen Infizierten kann nachträglich kein Infektionsweg bestimmt werden.

Ein Schutz vor der Infektion mit Hepatitis C ist möglich.

  • Vermeiden Sie, dass andere mit Ihrem Blut in Kontakt kommen können (verwenden Sie nicht gemeinsam Zahnbürsten, Rasierklingen, Rasierapparate, Nagelscheren u.ä.)
  • Informieren Sie behandelnde Ärzte, Zahnärzte, medizinisches Personal
  • Informieren Sie Ihren Partner/in
  • Beim Küssen oder Umarmen wird Hepatitis C nicht übertragen, bei Sexualkontakt je nach Praxis jedoch schon. Kondome schützen.
  • Toilette und Bad können Sie problemlos gemeinsam benützen.
  • Sie dürfen kein Blut spenden.
  • Spritzenbesteck darf nicht weitergegeben werden.

Schutzimpfung: gibt es bislang nicht.

Strafrechtliche Aspekte: Das schuldhafte Anstecken einer anderen Person mit Hepatitis C wird nach dem Strafgesetzbuch als Körperverletzung gewertet.

In eigener Sache: Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die weiteren Therapiemöglichkeiten und ob ein Leberspezialist zugezogen werden sollte. Durch rechtzeitige Medikamentengabe kann häufig eine Hepatitis C ausgeheilt werden und Komplikationen wie Leberzirrhose vermieden werden.