Aussenstelle Salzweg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Trinkwasserverordnung

Zweite Verordnung zur Änderung
der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Die Zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung ist am 14. Dezember 2012 in Kraft getreten.

Hauptpunkte der Änderungen vor allem für die Vermieter von Wohnobjekten sind u.a.:

Vorgaben zur Legionellenuntersuchungspflicht:

  • Untersuchungsintervall von 1x / Jahr auf 1x / 3 Jahren verlängert.
  • die Erstuntersuchung muss nun bis zum 31. Dezember 2013 erfolgt sein.
  • die Meldepflicht für den Bestand an Großanlagen ist weggefallen.

Mitteilungspflicht an das Gesundheitsamt (gewerblich genutzte Wohnobjekte):

  • Großanlagen zur Trinkwasser-Erwärmung, die gewerblich genutzt werden (Mehrfamlienhäuser) müssen nicht mehr dem Gesundheitsamt angezeigt werden
  • die Ergebnisse der Untersuchungsergebnisse müssen, wenn diese einwandfrei sind, ebenfalls nicht dem Gesundheitsamt übermittelt werden,
  • allerdings besteht bei einer Überschreitung des Technischen Maßnahmenwertes eine Meldepflicht an das Gesundheitsamt, wobei weitere Pflichten zur Durchführung von Maßnahmen für den Betreiber entstehen (unverzügliche Durchführung von Untersuchungen zur Aufklärung der Ursachen (inklusive einer Ortsbegehung und einer Prüfung auf Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik) sowie eine Gefährdungsanalyse und die Durchführung von Maßnahmen, die zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher erforderlich sind (Anzeigeformular Legionellen)

Der nichtamtliche Teil der Trinkwasserverordnung ist einsehbar unter: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/trinkwv_2001/gesamt.pdf