Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Zum Abschluss von „Artlantis“ gab´s viel Lob für den „Schlossherrn“

20.04.2017 Walter Wanninger nutzte Abschluss seiner Ausstellung für Würdigung der Kulturarbeit im Landkreis – „Sanierung von Schloss Neuburg hat Nachhaltigkeitspreis verdient“

 

Neuburg a. Inn. Was schenkt man einem, der bereits ein Schloss hat? Noch ein Schloss. Das dachte sich der Künstler Walter Wanninger, der zum Abschluss seiner Ausstellung „Artlantis“ in der Landkreisgalerie auf Schloss Neuburg an Landrat Franz Meyer ein altes Vorhängeschloss überreichte. „Der Landrat ist als Landkreischef ja praktisch der Schlossherr auf der Neuburg. Und weil ihm und den Kreisräten Schlösser offenbar lieb und teuer sind, schenke ich ihm ein zweites Schloss, des er herrichten kann.“

Wanninger spielte damit auf die umfangreichen Sanierungsarbeiten an , die der Landkreis für Schloss Neuburg auf den Weg gebracht hat. Der Landrat, so Wanninger,  müsste für seine kulturelle und geschichtliche Nachhaltigkeit bei der Restaurierung der Neuburg einen Preis erhalten, da er mit diesem einmaligen Engagement ganz wesentlich dazu beitrage, dass dieser „einmalige Kulturraum auch für kommende Generationen erhalten bleibt“.

Der Landrat selbst, der „Artlantis“ als eine der erfolgreichsten Ausstellungen in der Landkreis-Galerie seit Jahrzehnten bezeichnete und dafür besonders die Entscheidung von Kulturreferenten Christian Eberle würdigte, auf Eintrittsgelt in die Galerie zu verzichten,  sah in der Ausstellung den Einstieg in eine „breite und am Publikum orientierte Kulturarbeit“. Die Basis dafür sah der Landrat in der über Jahrzehnte erfolgreichen Positionierung des Passauer Landes als Kulturlandkreis in Bayern.

Christian Eberle (der bekennende Krawattenverweigerer erhielt von Walter Wanninger eine „wartungsfreie“ Blechkrawatte) erinnerte daran, dass es durchaus nicht üblich sei,  wenn sich ein Landkreis ein eigenes Kulturreferat, ein mehrfach prämiertes Sinfonisches Blasorchester oder eben Ausstellungsräume wie auf Schloss Neuburg leiste.

An den Erfolg der Ausstellung knüpfte auch der beim Abschluss präsentierte Katalog an. Das von Georg Thuringer gestaltete Werk fand großen Anklang.

Zufrieden mit einer Erfolgsausstellung: (v.l.) Kulturreferent Christian Eberle, Annedore und Walter Wanninger, Landrat Franz MeyerI, Vilshofens Altbürgermeister Hans Gschwendtner , Stadträtin Maria Rauch und Bürgermeister Florian Gams.