Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

Baptist-Kitzlinger-Plakette für drei verdiente Bürger des Landkreises

19.10.2017 Auszeichnung geht an Luise Bachmeier, Siegfried Depold und Horst Wallner – Verleihung am 23. Oktober auf der Neuburg

Passau. Zukunftssicherung der Hauswirtschaft, umfassendes soziales Engagement und Pionierarbeit in der Selbsthilfe: In diesen Bereichen haben sich mit Luise Bachmeier, Siegfried Depold und Horst Wallner drei Persönlichkeiten in besonderer Weise um den Landkreis verdient gemacht. Dafür erhalten sie am 23. Oktober 2017 im Anschluss an die Sitzung des Kreistages auf der Neuburg die Baptist-Kitzlinger-Medaille in Gold.

Im Rahmen der Feierstunde im Rittersaal wird auch der Ehrenring des Landkreises verliehen, er geht wie wiederholt berichtet an den früheren Landtagsabgeordneten Konrad Kobler (Ruderting) und an Dipl. Ing. Karl Wißpeintner, Gründer der Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co KG (Ortenburg).

2012 wurde die „Baptist-Kitzlinger-Plakette“ eingeführt. sie wird in Silber oder Gold verliehen. Ausgezeichnet werden damit Personen (oder Gruppen), die sich in besonderer Weise um den Landkreis Passau verdient gemacht haben.
Die Entscheidung über die Vergabe der Baptist-Kitzlinger-Plakette trifft der Landrat; die Vergabe erfolgt im Benehmen mit dem Ehrenbeirat.                                                   

    Luise Bachmeier (Tettenweis) war 2. Landesvorsitzende im Verband landwirtschaftlicher Meister und Ausbilder in Bayern (VLM) und hat sich in dieser ehrenamtlichen Funktion große Verdienste um den Berufsstand Hauswirtschaft erworben. Luise Bachmeiers langjähriges Engagement für die Hauswirtschaft und den ländlichen Raum war geprägt von großer Sachkenntnis und Kompetenz. Sie war Impulsgeberin und hat sich unermüdlich für ihre Ziele - gute Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in der ländlichen Hauswirtschaft - eingesetzt. 
     
    Siegfried Depold (Pocking) hat sich durch seinen seit nunmehr über 30 Jahre andauernden sozialen Einsatz in der Arbeiterwohlfahrt herausragende Verdienste erworben (u.a Ortsvereinsvorsitzender Pocking seit 2006, Bezirksvorsitzender seit 2008 und Stellvertretender Landesvorsitzender seit 2012. In der Kommunalpolitik engagierte sich der Pockinger seit 1981 ehrenamtlich. Er war u.a. von 1990 bis 1996 Zweiter  Bürgermeister. Neben seinem sozialen und gesellschaftspolitischen Engagement übernahm Siegfried Depold auch Aufgaben in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Pocking. Er war 30 Jahre (1970 bis 2000) Mitglied des Kirchenvorstandes, davon 19 Jahres als Vertrauensmann.
     
    Horst Wallner (Wegscheid) ist seit vielen Jahren eine prägende Kraft und tragende Säule der Leukämiehilfe in der Region. Der Erfolg und die Stärke der Selbsthilfegruppe und des Vereins sind maßgeblich seinem ehrenamtlichen Engagement zu verdanken. Horst Wallner ist sowohl bei der Leukämie-Selbsthilfegruppe Passau als auch beim Verein Leukäumiehilfe Passau e.V in verantwortlichen Positionen aktiv und setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Unterstützung Leukämiekranker und ihrer Angehörigen ein. Er war 1991 selbst erkrankt und hat sich 1992 einer Knochenmarkstransplantation unterzogen. 

 

 

 

 

 

Kategorien: Kultur