Kreistag Landkreissaal Februar 2017
Landratsamt_3847.jpg
Landkreis Passau Landkreis Passau

350 Teilnehmer: Sonderzug des Landkreises ist ausverkauft

06.09.2017 Wagon-Kapazität damit ausgeschöpft - Spezielles Besucherprogramm in Graz

Passau. Zwei zusätzliche Wagons konnten die Passauer Eisenbahnfreunde noch kurzfristig organisieren – und auch diese Plätze waren innerhalb von Tagen „ausverkauft“. Damit ist die technische Grenze von 350 Passagieren erreicht und für den Landkreis-Sonderzug am 9. September nach Graz gibt es keine Karten mehr.

Mit dieser Nachricht stoppte jetzt Werner Kummer, Chef der Eisenbahnfreunde, den Kartenvorverkauf. Dies sei auch ein Hinweis an jene, so Kummer, die schon fast traditionell am Abreisetag ohne ein vorab gekauftes Ticket in der Hoffnung einsteigen, schon noch „irgendwo ein Plätzchen zu finden“. Dies sei bei den letzten Sonderzugfahrten noch möglich gewesen, „heuer definitiv nicht mehr, wir sind voll besetzt.“ Damit findet am 9. September eine der teilnehmerstärksten Sonderzugfahrten in der 35-jährigen Geschichte dieser Einrichtung statt. Landrat Franz Meyer, Schirmherr der Fahrt, hat daher veranlasst, dass für die Teilnehmer als Wahlmöglichkeit ein festes Besuchsprogramm ausgearbeitet wird. Gemeinsam mit Graz-Tourismus und der Grazer Stadtverwaltung wurde dabei folgendes vereinbart:

Nachdem der Grazer Hauptbahnhof etwa 30 Gehminuten vom Zentrum entfernt liegt, haben alle Sonderzug-Gäste die Möglichkeit, mit speziell für sie eingesetzten Shuttlebussen nach der Ankunft um 11:20 Uhr ins Stadt-Zentrum gebracht zu werden. Diese Leistung ist in der Sonderzug-Fahrtkarte miteingeschlossen. Ein Gästeführer wird die Passagiere direkt vom Bahnsteig zu den Bussen bringen.

Für 12 Uhr ist eine offizielle Begrüßung der Gästegruppe im Rathaus vorgesehen, im Anschluss stehen ab 13 Uhr Stadtführer bereit. Die Karten für die Stadtführungen (Erwachsene 10 Euro, Kinder 5 Euro) werden bereits im Zug verkauft. Die Betreuung der Sonderzuggäste übernimmt ein Team aus Landratsamts-Mitarbeitern und Eisenbahnfreunden.

Natürlich besteht auch die Option, den Tag in Graz völlig frei zu gestalten. Auch dazu erhalten die Gäste Informationen mit speziell von Grazer Tourismusexperten ausgearbeiteten Tipps und Anregungen.